MAGNIT: indirekte Wette auf steigende Ölpreise

MAGNIT: indirekte Wette auf steigende Ölpreise

MAGNIT im ESCON Value&Special Situations wikifolio

Bloomberg titelt heute: IEA Sees Oil Supply Outside OPEC Falling by Most Since 1992

Magnit ist schon seit längerem im ESCON Value wikifolio enthalten. Wärend die russische Ertragsperle (ca. 20% Umsatz und Gewinnwachstum) in Rubel gerechnet immer günstiger wird und nun bei einem KGV von 17,8 (lt. Bloomberg) für 2015 notiert, fällt der EUR und USD Kurs der Aktie deutlich zurück. Dies liegt am Fall des Rubel. Der Rubelkurs hängt hauptsächlich vom Ölpreis ab, aber auch Zinsentscheidungen und politische Entwicklungen spielen eine gewisse Rolle. Da MAGNIT an sich die Erträge immer weiter steigert und mit ca. 20% wächst, wird das früher oder später auch den Kurs in EUR/USD stützen. Mittelfristig steigende Ölpreise werden dem Ganzen einen Zusatzschub verleihen.  Die Erwartungen der IEA sowohl was das Angebot als auch die Nachfrage beim Öl betrifft, hören sich für 2016 recht optimistisch an.

Im folgenden Chart sieht man, dass sich Magnit trotz des gefallenen Rubelkurses (bzw. gestiegenen Preises des EUR in Rubel –> grün), der im letzten Jahr ca. 60% gefallen ist sehr gut gehalten hat. Man sieht auch, wie der Rubelkurs (negativ) mit dem Ölpreis korreliert. Steigende Ölpreise sollten uns zusätzlich zum Wachstum im operativen Geschäft von MAGNIT Kursgewinne einbringen.

MAGNIT GDR 1 Jahreschart, Vergleich mit Öl der Sorte Brent und EUR/RUB
MAGNIT GDR 1 Jahreschart, Vergleich mit Öl der Sorte Brent und EUR/RUB

Fazit zu MAGNIT

Ich bleibe bei dieser russichen Wachstumsaktie auf günstigem Bewertungsniveau weiter investiert und werde u.U. sogar noch aufstocken. Ich bin überzeugt davon, dass die günstigen Ölpreise früher oder später eine Verknappung des Angebotes und Erhöhung der Nachfrage bewirken. Davon wird der Rubelkurs profitieren und der Kurs der MAGNIT Aktie in EUR wird profitieren.

Schreibe einen Kommentar